Liebe Freundinnen,

meine Gründungsidee basiert auf einem Produkt, was uns Frauen tagtäglich begleitet. Manchmal verschafft es uns Halt, gibt uns ein Gefühl von Attraktivität, oftmals aber sticht und zwickt es und „hält“ seine Versprechen eben doch nicht. Die Rede ist von unserem BH!

Ich hatte die Nase voll von „sexy“ BHs, die mir mit ihren harten Metallbügeln in die Seite stechen, von Trägern, die mir wie Seile in die Schultern schnitten oder engen Rückenteilen, die so fest sitzen (um überhaupt etwas Halt zu bekommen), dass sich „hübsche“ Speckwürstchen auf meinem Rücken bildeten.

Da kam mir die Idee: einen bequemen, gar bügellosen BH sollte ich mir kaufen! Schnurstracks lief ich durch Berlin und fragte bei den gängigen Unterwäscheläden nach. Das Fazit: es gibt bügellose BHs, meist in Weiß oder Hautfarbe, die Brust wird ganz umschlossen und bequem sind sie. ABER ich kam nicht von dem Gedanken ab, dass ich nun die gleichen BHs trage wie meine geliebte Omi.

Ich suchte also weiter und wurde fündig, auf einmal gab es bei H&M, Primark und Co. bügellose BHs – ich war begeistert! ABER zu meiner Verwunderung, werden die bügellosen BHs in Konfektionsgrößen S,M,L verkauft. Mit meiner BH-Größe von 70F, bräuchte ich also eine S im Umfang und eine XL als Körbchen – hääääh! Das passt vorne und hinten nicht … sehr schade.

Das Thema „einen BH zu finden, der sowohl bequem, aber dennoch sexy ist“ packte mich und so flog ich nach Paris zur weltweit größten Messe für Lingerie.

Nach drei Tagen voller Gespräche, mit den erfolgreichsten Unterwäschemarken der Welt, wurde mir bewusst: es gibt keinen BH auf dem Markt, der so konzipiert ist, dass wir Frauen uns wohl, unterstützt, sicher, frei und attraktiv zugleich fühlen können. Die Kluft zwischen sich am Strand rekelnden Unterwäsche Models und was wir Frauen wirklich von unserem täglichen BH brauchen ist riesig!

Auf der Messe in Paris fragte ich die Aussteller: „Habt ihr einen BH der sehr bequem ist – bügellos und trotzdem einen festen Halt hat und dazu noch attraktiv ist?“. Ein Herr, der bei einer der größten Wäschemarken arbeitet (und das werde ich nie vergessen), lachte lautstark und sagte „nein so etwas haben wir nicht, dass wäre ja auch eine eierlegende Wollmilchsau“.

Und damit war die Idee für mein Startup geboren!

Eure Linda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare zu “Die eierlegende Wollmilchsau, oder wie alles begann!

  1. Hallo, ich habe eine Frage! Gibt es diese BH´s nur als Push up´s?

    Posted on 22. März 2018 at 12:08
    1. Liebe Janine, Danke für deine Nachricht. Der LindaBra ist ein bügelloser Schalen-BH. Er hat außer den Schalen keine zusätzlichen Polster. Die vorhandenen Polster geben Halt und sorgen für ein schönes Dekolleté. Probiere unseren LindaBra doch einfach mal aus 🙂

      Posted on 27. März 2018 at 13:31